22.06.2017

Veranstaltung 2017-06-22 ("Wenn der Verkäufer sagt: Da geht nicht's mehr!")

20 Bewertungen, 20-mal fünf Sterne bei Amazon: „Profitabler Einkauf“ von Urs Altmannsberger ist nicht nur ein Bestseller, sondern offensichtlich auch ein guter Ratgeber. Kein Wunder also, dass sein Workshop beim BME rmr in den Räumen des Titus-Forums im Frankfurter Nordwestzentrum auf das große Interesse von mehr als 40 Teilnehmern stieß. Schnell wurde deutlich, was den Verhandlungstrainer und selbsternannten „Verhandler4rent“ aus dem Taunus von vergleichbaren Experten unterscheidet: Hilfreiche, mitunter humorvolle Tipps, die einen wertschätzenden Ansatz verfolgen – und nicht darauf beruhen, die Gegenseite unfair über den Tisch zu ziehen.


07.06.2017

Veranstaltung 2017-05-31 ("3D-Druck und additive Fertigung für Einkäufer")

„Wir kommen uns manchmal vor wie Missionare“, sagte Gerhard Kießling. Sein Aufgabenbereich allerdings ist ein ziemlich weltlicher: Er ist Bereichsleiter von NKS 3DTec, einem Geschäftsbereich der Nothnagel GmbH & Co. Kommunikationssysteme KG (NKS) in Darmstadt. Zusammen mit zwei Kollegen, Anwendungsberater Roland Stephan und Vertriebsassistent Benan Basaran, stellte er rund 20 BME-Mitgliedern im Frankfurter Palais Livingston die neuesten Entwicklungen im Bereich des 3D-Drucks vor. Im Hintergrund brummte es: Die Experten hatten zwei 3D-Drucker mitgebracht, die stetig arbeiteten. Was dabei herauskommen kann, zeigten viele Musterdrucke – von Statuen über Uhren bis hin zu Werkteilen.


10.05.2017

Veranstaltung 2017-05-10 ("Kein Leid mehr mit der Leiharbeit – Ganztägiger Rechtsworkshop: Was ist neu im AÜG?")

Der Einkäufer? Oder doch der Personaler? Oder beide – oder ein ganz anderer? Schon bei der Frage, wer für die Arbeitnehmerüberlassung in einem Unternehmen verantwortlich ist, gibt es keine einheitlichen Regeln. Nun trat am 1. April 2017 auch noch das lange diskutierte Arbeitnehmer-Überlassungsgesetz (AÜG) in Kraft. Es bereitet in der Praxis vielen Bauchschmerzen. Nicht zuletzt deshalb, weil teils drakonische Strafen drohen, aber der eine oder andere Passus nicht eindeutig formuliert ist. Der BME rmr lieferte Antworten. Genauer gesagt: Rechtsanwältin Claudia Zwilling-Pinna, Partner der Sozietät Walter. In einem ganztägigen Workshop in den Räumen des Frankfurter Presseclubs erklärte sie, worauf es beim Einsatz von Fremdpersonal nach dem neuen AÜG ankommt.


08.03.2017

Veranstaltung 2017-03-08 (Persönliches Zeit- und Datenmanagement)

„Da gibt’s doch ‘ne App für!“ Es gibt kaum einen Lebensbereich, auf den dieser Spruch nicht mehr zutrifft. Nach Angaben des Portals Statista waren es 2016 rund fünf Millionen Apps allein in den drei großen Stores von Google, Apple und Amazon. Viele davon versprechen eine Selbst- und/oder Zeitoptimierung. Das Problem: Sie werden überwiegend von Nerds genutzt. „Ein durchschnittlicher User hat gar keine Zeit, sich auf sie einzulassen“, sagte BME rmr-Vorstandsmitglied Laurenz Büschel im Palais Livingston im Frankfurter Westend. Genau aus diesem Grund hatte er Frank Sadowski für den Workshop „Persönliches Zeit- und Datenmanagement“ eingeladen. Der Internet- und App-Profi plauderte aus dem Nähkästchen und präsentierte Live-Demos sowie praktische Tools mit hohem Nutzwert.


06.02.2017

Veranstaltung 2017-02-06 ("Jahresauftaktveranstaltung 2017: Einfach machen! – mit Michael Groß")

Millionen Apps nehmen einem alle möglichen Arbeiten ab, aber schaffen sie wirklich mehr Durchblick? „Wir sollten uns nicht ver-app-en lassen“, findet Dr. Michael Groß. Der frühere Weltklasse-Schwimmer und dreimalige Goldmedaillen-Gewinner bei Olympischen Spielen hat in den 90er-Jahren eine zweite Karriere als Coach und Unternehmensberater mit den Schwerpunkten Change Management und Talent Management gestartet. Bei der Jahresauftaktveranstaltung 2017 des BME rmr, die gemeinsam mit dem Verband „Die Führungskräfte“ sowie der BME/IHK-Region-Hanau, Main-Kinzig-Kreis, Unterfranken, Osthessen organisiert wurde, sprach Groß über die Beherrschung von Komplexität. Seine Empfehlung: „Einfach machen!“ Der Abend traf voll ins Schwarze: Mit 160 Besuchern war der Lichthof in der IHK Frankfurt ausgebucht, die Anmeldung hatte vorzeitig geschlossen werden müssen.


25.11.2016

Veranstaltung 2016-11-25 ("Jahresabschlussveranstaltung 2016 zum Thema China")

76 Prozent der Deutschen haben ein negatives Bild von China, während viele Chinesen Deutschland durchaus wohlgesonnen sind – zumindest, wenn man einer Umfrage der BBC Glauben schenken darf. Angesichts der intensiven Handelsbeziehungen zwischen beiden Ländern verwundert das. Kommunikation ist das beste Mittel, um Vorurteile abzubauen, und so war Frank Berberich der ideale Gastredner für die Jahresabschlussveranstaltung 2016 des BME rmr. Unter dem Motto „Business made in China“ lieferte er viele praktische Tipps und einen lebensnahen Blick hinter die Kulissen. Er ist seit mehr als 15 Jahren bei internationalen Unternehmen im Maschinenbau und in der Automobilindustrie im Einkauf tätig und lebte zeitweise in China, um lokale Lieferanten zu entwickeln.


10.10.2016

Veranstaltung 2016-10-10 ("Moral in einer globalen Wirtschaft - Alibi oder Strategie?")

„Das Thema Moral ist in der Wirtschaft noch immer ein Tabu. Deshalb wird es immer mehr zu einem echten Risikofaktor“, sagte Prof. Dr. Evi Hartmann in Frankfurt. Die Inhaberin des Lehrstuhls für Supply Chain Management an der Universität Erlangen-Nürnberg war am Montagabend prominenter Gast einer erstmals gemeinsam von den drei BME-Regionen Darmstadt, Hanau und Rhein-Main organisierten Sonderveranstaltung*. Mehr als 120 Einkäufer, Supply Chain Manager und Logistiker kamen in die Deutsche Nationalbibliothek Frankfurt, um Hartmanns Meinung zur „Moral in einer globalen Wirtschaft – Alibi oder Strategie?“ zu hören.


27.09.2016

Veranstaltung 2016-09-27 ("Selbstmarketing für Einkäufer und Einkauf")

Einkäufer sind stressresistent, empathisch, selbstsicher, hartnäckig, informiert und motiviert. Gleichzeitig können sie aber auch unflexibel, pingelig, stur, penetrant, diktatorisch und unsicher sein. Stimmt’s? Das kommt darauf an, wen man fragt. Coach, Berater und Hochseilgarten-Trainer Holger Haug sowie Michael Schäfenacker, Diplom-Betriebswirt und Marktforscher, stellten diese Sammlung von Zuschreibungen, die aus dem Auditorium selbst kam, ganz bewusst an den Anfang ihres BME rmr-Workshops zum Selbstmarketing. Er vermittelte den rund 20 Teilnehmern im Seminarhaus auf dem Campus Westend in Frankfurt Techniken, mit denen sich die Einkäufer künftig noch besser verkaufen können.


07.06.2016

Veranstaltung 2016-06-07 ("Fremdpersonaleinsatz – Risiken und Nebenwirkungen")

Mit seinem diesjährigen Rechts-Workshop bewies der BME rmr einmal mehr sein Gespür für brandaktuelle Themen, die viele Einkäufer in ihrer täglichen Arbeit beschäftigen. Nicht nur, dass die 25 Plätze für die von BME rmr-Vorstandsmitglied Bärbel Reschke organisierte Veranstaltung zum Fremdpersonaleinsatz nahezu im Rekordtempo ausgebucht waren. Just sechs Tage vor der Veranstaltung hatte das Bundeskabinett nach jahrelangem Hin und Her einen Gesetzentwurf zu Leiharbeit und Werkverträgen beschlossen, der in kleinen, aber feinen Details erheblich von den zuvor diskutierten Fassungen abwich. Arbeitsrechtler Dr. Thilo Mahnhold von der Kanzlei Justem und Strafrechtlerin Antje Klötzer-Assion von der Kanzlei Livonius Rechtsanwälte hatten schnell reagiert: So erhielten die rmr-Mitglieder einen brandaktuellen Einblick sowohl in die geltende als auch in die wohl künftige Gesetzeslage. Das Interesse war groß, der Workshop wurde kurzerhand um eine halbe Stunde verlängert.


20.04.2016

Veranstaltung 2016-04-20 (Werksbesichtigung: "ICE Instandhaltungswerk der DB Fernverkehr AG")

Wetten, dass die knapp 30 Teilnehmer dieser BME rmr-Veranstaltung künftig mit anderen Augen in einen Zug einsteigen werden? Bei der Besichtigung des ICE-Instandhaltungswerks der DB Fernverkehr AG in Frankfurt-Griesheim gab es so viel zu bestaunen, so viele Fragen zu stellen, dass die zweistündige Führung kurzerhand um eine weitere halbe Stunde verlängert wurde. Die Wege führten durch die drei großen Werkshallen am Standort, das Cockpit und die Abteile eines der Hochgeschwindigkeitszüge – und sogar unter einem durch.


17.03.2016

Veranstaltung 2016-03-17 ("Verhandlungsmanagement")

"Kaum einer macht es gerne, und noch weniger machen es gut." Therese Knoll sprach vom Verhandeln, und sie weiß, wie es geht: In zahlreichen Branchen war und ist sie unter anderem als Beraterin, Interim Managerin, Coach und strategische Einkäuferin tätig. Im Silberturm nahe des Frankfurter Hauptbahnhofs, dem Sitz der Deutsche Bahn-Tochter DB Systel GmbH, gab sie ihre Erfahrungen im Verhandlungsmanagement an etwa 25 Young Professionals des BME rmr weiter. Die rund zwei Stunden boten genug Zeit, um auch individuelle Fragen aus der Einkaufspraxis der Teilnehmer zu besprechen.


22.02.2016

Veranstaltung 2016-02-22 (BME rmr Jahresauftakt 2016: "Die Wirtschaft in einer Nussschale")

"Die Wirtschaft in einer Nussschale", also in aller Kürze zu erklären, ist im Rückblick auf das Jahr 2015 keine einfache Aufgabe. So manche vorausschauende Planung war recht plötzlich zur Makulatur geworden. Mit Harald Stuhlmann hatten der BME rmr und der Verband Die Führungskräfte e.V. einen Gastredner zu ihrer gemeinsamen Jahresauftaktveranstaltung eingeladen, der die Entwicklungen brillant und anschaulich einzuordnen wusste. Als Senior Vice President und Geschäftsleitungsmitglied der Division Powertrain bei der Continental AG verantwortet er weltweit rund 6 Milliarden Euro Umsatz und hat damit die internationalen Märkte und Zusammenhänge immer fest im Blick. Vor rund 100 Gästen berichtete er in der IHK Frankfurt, wie es zu der Unruhe auf den Märkten kommen konnte - und was aus seiner Sicht für 2016 zu erwarten ist.


21.01.2016

Veranstaltung 2016-01-21 (25. Frauennetzwerktreffen in Frankfurt)

Valerie Nungesser, Coach mit langjähriger Erfahrung im Marketing von Spitzensportlern, enthüllte am 21.01.2016 in der Kameha-Suite den zahlreichen Teilnehmerinnen von BME und DFK eines der wesentlichen Geheimnisse des Erfolges von Spitzensportlern: mentale Stärke.


17.12.2015

Veranstaltung 2015-12-17 (Jahresabschluss 2015: Gute Gespräche im Kommunikationsmuseum)

Premiere im Frankfurter Museum für Kommunikation (MfK): Direktor Dr. Helmut Gold hieß die Mitglieder des BME rmr als erste Gäste in dem neuen, offen gestalteten Veranstaltungstreff des Hauses willkommen. Der Ort war von Organisator Markus Falk mit Bedacht gewählt, sollte es an dem Abend doch einiges zu besprechen geben. Satzungsgemäß stand nach vier Jahren Amtszeit die Besetzung des neuen Führungsgremiums auf dem Programm. Mit vier frischen und sieben erfahrenen Kräften soll die Zukunft so erfolgreich gestaltet werden wie die vergangenen Jahre: Da waren laut Rechenschaftsbericht unter anderem ein Mitgliederzuwachs und sehr viele erfolgreiche Veranstaltungen zu verzeichnen.


15.10.2015

Veranstaltung 2015-10-15 (Einkaufsergebnisse erfolgreich vermarkten: Tue Gutes und rede darüber! 2.0)

Nach wie vor ist die Bedeutung und die Stellung des Einkaufs zu
optimieren und offen zu kommunizieren, was ein professioneller Einkauf für einen Nutzen für die Unternehmung erwirtschaften und erzielen kann.
Wir haben im vergangenen Jahr in einem ersten Vortrag zu diesem Themenkomplex erfahren, dass es dabei nicht nur um vergangenheitsbezogene Kennzahlen geht, sondern auch um Markttrends, die für den Einkauf, aber auch für das gesamte Unternehmen von großer Bedeutung sein können. Für eine Nachfolgeveranstaltung konnten wir den Gründer und Vorstand des langjährigen BME-Kooperationspartners Pool4Tool, Thomas Dieringer, gewinnen.


02.07.2015

Veranstaltung 2015-07-02 (Führung durch den Frankfurter Osthafen: Eintauchen in eine andere Welt)

Wirtschaft, Logistik, Kunst und Natur - wohl nirgendwo anders in Frankfurt konzentrieren sich so viele unterschiedliche Aspekte auf einem zusammenhängenden Areal wie am Osthafen. Der BME rmr lud zu einer Besichtigung des pulsierenden Stadtviertels ein. Stadtführerin Anne Katrin Schreiner fand die richtige Mischung aus Informationsvermittlung, Historie und kleinen Details, die den besonderen Charme des vier Hektar großen Industriegebiets ausmachen.


10.09.2014

Veranstaltung 2014-09-10 (Stammtisch der YP's - Schwerpunktthema "Performance im IT-Einkauf")

Obwohl die Young Professionals beim BME rmr mittlerweile ihr 10. Jubiläum feiern konnten, steht die Gründungsidee nach wie vor im Vordergrund: Jungen Einkäufern ein festes Forum des Austauschs zu geben, um das Netzwerken über Unternehmensgrenzen hinweg zu ermöglichen und gleichzeitig neue Ideen zu entwickeln. Eine davon ist das "Sounding Board" ("Resonanzboden"), und das stieß beim jüngsten Stammtisch im Restaurant Schöneberger in Bornheim auf - um im Bild zu bleiben - sehr gute Resonanz. Zehn YPs aus Frankfurt, Mainz und Gießen nahmen an der Premiere teil, die von Lena Kühn und Janik Diek geleitet wurde.


14.07.2014

Veranstaltung 2014-07-14 (Einkaufsergebnisse erfolgreich vermarkten: Tue Gutes und rede darüber!)

Kommunikation ist nicht alles, aber ohne Kommunikation ist alles nichts. Denn wer soll von den Einkaufsleistungen, den Einsparungen und dem Anteil der Abteilung am Unternehmenserfolg berichten, wenn nicht die Einkäufer selbst? Auch wenn sich der Stellenwert des Einkaufs in den vergangenen Jahren verbessert hat, setzt sich die Erkenntnis, dass die interne und externe Kommunikation der eigenen Arbeit optimiert werden muss, nur langsam durch. "Tue Gutes und rede darüber!", empfahl Lothar Kunkel, Vorstandsvorsitzender des BME rmr, bei seinem Vortrag über die erfolgreiche Vermarktung von Einkaufsergebnissen in den Räumen der KfW-Bankengruppe in Frankfurt. Von der Befragung zum Einstieg bis zum ungewöhnlichen und neuen Networking-Konzept hielt der Abend gleich mehrere Überraschungen bereit…


08.05.2014

Veranstaltung 2014-05-08 (Lean Management - worauf es wirklich ankommt)

Wussten Sie, dass der chinesische Kompass nach Süden und nicht nach Norden zeigt? Es war bei Weitem nicht die einzige Besonderheit, die Diplom-Wirtschaftsingenieur Stefan Dingerkus über China zu berichten wusste. Er blickt auf viele Jahre praktischer Erfahrung als Supply Chain-Verantwortlicher in chinesischen Betrieben zurück und war dort unter anderem in der Uhrenindustrie und dem Anlagenbau tätig. Vor allem aber lernte er in Asien, worauf es beim Lean Management wirklich ankommt. So lautete auch der Titel seines Vortrags vor rund 25 Mitgliedern des BME rmr in der Kameha Suite in der Frankfurter Innenstadt. Darin vermittelte er nicht nur grundsätzliche Unterschiede in den Mentalitäten zwischen Chinesen und Europäern, sondern gab vor allem auch zahlreiche praxisnahe Tipps für eine effizientere Arbeits- und Prozessorganisation.